Skip to main content Skip to page footer

Rezepte

Hirsch auf Kichererbsenpüree mit Kirschrotkohl

Foto: Sonstige

Zutaten*:

  • 150 g Hirschkaree
  • 100 g Kichererbsen
  • 1 Esslöffel Mandel
  • 1/2 Teelöffel Mandel
  • 100 g Schattenmorellen
  • 100 g Rotkohl
  • 1.5 Esslöffel Olivenöl
  • 1/2 Esslöffel Butter
  • 1/2 Stück Zitrone
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Prise Kreuzkümmel (Kumin)
  • 1 Prise Rosmarin
  • 1 Stängel Rosmarin
  • 1 Prise Paprikapulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

* Beispielhafte Mengenvorgaben, individuelle Mengen entnehmen Sie bitte Ihrem Ernährungsplan.

Zubereitung:

  1. Kichererbsen in Salzwasser ca. 20 Minuten weich garen und abtropfen lassen. Knoblauch abziehen. Kichererbsen mit Zitronensaft, 1/2 Teelöffel Salz, 4 Esslöffel gemahlene Mandeln, 1 Knoblauchzehe und Kreuzkümmel pürieren. Kirschen mit Saft und Rotkohl in einen Topf geben und ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze garen.
  2. Hirschcarree zerteilen und trocken tupfen. Backofen auf 140 Grad vorheizen. 1 Knoblauchzehe fein hacken und Fleisch mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und gehacktem Rosmarin würzen. 2 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen und darin von beiden Seiten ca. 2 Minuten anbraten.
  3. Fleisch auf ein Backblech setzen, je 1 Butterflocke, 1 Knoblauchzehe und 1 Rosmarinzweig auflegen und im Backofen weitere 10 Minuten garen (Elektro- und Erdgasbackofen 140 Grad/Stufe 2, Umluft 120 Grad).
  4. Hirsch mit Kichererbsenpüree und Kirschrotkohl auf Tellern anrichten. Restliches Öl mit Paprikapulver und gehackten Mandeln vermischen und über das Püree träufeln. Hirsch nach Wunsch mit Knoblauch und Rosmarin garniert servieren.

Rezeptvariation

Wer mag, kann das Püree mit grünen Erbsen zubereiten. Statt der Mandeln kann Sesam verwendet werden.

Wissen, das weiterbringt.

Melden Sie sich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter an und erfahren Sie Wissenswertes zu Stoffwechsel und Ernährung. Dazu gibt’s leckere Rezeptideen und tolle Erfolgsgeschichten.

Therapeuten finden