Wissenswertes

Süßkartoffel – Prachtknolle mit vitalem Inhalt

Autor:
Maren Poggendorf
Foto:
istockphoto

Eigentlich sind Süßkartoffeln keine Kartoffeln. Süßkartoffeln – auch Bataten genannt – sind Knollen, die in der Erde wachsen. Jedoch haben sich damit die Gemeinsamkeiten mit unseren altbekannten Kartoffeln schon nahezu erschöpft. Kartoffeln gehören zu den Nachtschattengewächsen. Die Süßkartoffel ist ein Windengewächs und gehört damit zu einer ganz anderen botanischen Familie.

Ihre Heimat hat die Batate ursprünglich in Südamerika. Schon seit vielen Jahrhunderten ist sie in vielen tropischen Gebieten ein Grundnahrungsmittel. Zum Gedeihen benötigt sie viel Wärme. Mit etwa einem Drittel der Weltproduktion ist China der größte Bataten-Produzent. Innerhalb Europas wird sie zwischenzeitlich in Portugal, Spanien und Italien kultiviert.

Die Knollen der Süßkartoffel sind länglich oder spindelförmig und können bis zu 30cm lang werden. Das Gewicht einzelner Früchte liegt zwischen 100 Gramm bis hin zu mehreren Kilogramm. Ebenso unterschiedlich ist die Färbung der Süßkartoffel. Sie variiert bei Schale und Fruchtfleisch je nach Sorte von purpurrot über bräunlich oder gelblich bis weißlich.

Vitalstoff-Paket

Die Süßkartoffel besteht zum größten Teil aus Wasser und Kohlenhydraten bzw. Stärke. Im Gegensatz zur Kartoffel ist die Stärke in der Süßkartoffel aber wesentlich komplexer und wirkt sich daher günstiger auf den Insulinspiegel aus.
Laut einer wissenschaftlichen Studie der Universitätsklinik Wien soll die in Bataten enthaltende Substanz Caiapo neben dem positiven Effekt auf den Blutzuckerspiegel auch eine günstige Wirkung auf die Cholesterinwerte haben.

Von der amerikanischen Verbraucherorganisation CSPI wurde die Süßkartoffel zum nährstoffreichsten Gemüse ausgezeichnet. Hervorzuheben ist der hohe Anteil an sekundären Pflanzenstoffen wie etwa Carotinoiden und Anthocyanen. Diese sogenannten Antioxidantien wirken im Körper vorbeugend gegen Entzündungen.
Außerdem ist die rosa Knolle prall gefüllt mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen, wie B-Vitaminen, Calcium, Kalium oder Eisen.

Rezeptideen

Geschmacklich erinnert die Batate an Karotte oder Kürbis. Sie lässt sich in unzähligen Varianten zubereiten – ob roh oder gekocht, gegrillt oder gebraten, ob als Suppe oder Auflauf – mit der Batate ist alles möglich. Sie ist die perfekte Beilage zu Fisch, Wild und Fleisch.
Alle Süßkartoffelsorten haben ihren eigenen geschmacklichen Reiz. Jedoch gelten die Rotfleischigen im Hinblick auf Kocheigenschaften und Aroma als die besten.

Als Tipp für die nächste Grillparty gibt es hier ein Rezept für einen köstlichen Süßkartoffelsalat.
Oder wie wäre es mit folgender delikater Variation? Die Knolle mit Wasser vorkochen, mit Öl bestreichen, würzen und auf dem Grill fertig garen. Das funktioniert übrigens auch im Backofen. Die gegarte Kartoffel nun längs aufschneiden, Salz und Butter auf die Hälften geben und das Ganze genussvoll auslöffeln – einfach köstlich.