Erfolgsgeschichten

Außendienst - Belastung für die Gesundheit?

Die lange Zeit im Außendienst hatte ihren Preis. Jens Pohle verbrachte weite Strecken im Auto. Zum ungesunden Essen an Raststätten kam der Bewegungsmangel und leistete einen wesentlichen Beitrag zu seinem Übergewicht. 

104 kg wog der 33-jährige Schneeberger im April 2014. Dank seiner Freundin, die bei der Heilpraktikerin Sina Göldner-Jentsch beschäftigt ist, war er glücklicherweise sofort an die richtige Adresse geraten. Heilpraktikerin Sina Göldner-Jentsch nahm ihm Blut ab und sandte es ans Labor. Anhand der Vital- und Stoffwechselanalyse, seines Stoffwechselverbrennungstypen sowie der Blutgruppe wurde für Jens Pohle sein individueller gesund & aktiv-Ernährungsplan erstellt.

Das störende Gewicht war seine größte Motivation. Schnell erkannte er, dass das Angebot der Raststätten nicht zu seinem Ernährungsplan passte. Ein Thermobehälter, den er täglich mit selbst gekochten Speisen füllte, war die Lösung. Fortan war er mit den zu seinem Stoffwechsel passenden Nahrungsmitteln versorgt. Das war nicht nur preiswerter, sondern auch viel gesünder!

Die Umstellung auf eine weniger kohlenhydratlastige Ernährungsweise und der Verzehr von Ziegenmilchprodukten verbesserten das Wohlbefinden von Jens Pohle erheblich. Durch gesund & aktiv gelang es ihm, sein Gewicht um 10 kg zu senken, sein Sport-Training zu intensiveren, und er entdeckte eine Leidenschaft für die Gartenarbeit.

Im gleichen Jahr startete er eine weitere Veränderung. Er machte sich als Webdesigner selbstständig. Einer der positiven Aspekte hierbei ist sicherlich, dass er nun gar nicht mehr den gesundheitlichen Tücken des Außendiensts ausgesetzt ist.