Wissenswertes

Weniger essen, länger gesund leben?

Eine Einschränkung der Kalorienzufuhr verbessert nach Überzeugung von Wissenschaftlern die Gesundheit im Alter. Zudem wird so womöglich auch das Leben verlängert.

Alle Organismen von Hefepilzen über Nagetiere bis hin zum Menschen profitierten gesundheitlich von einer geringeren Nahrungsaufnahme, betonen die Forscher der Universität St. Louis und des Londoner University College im Magazin Science.

Bei einfachen Organismen kann demnach eine geringere Kalorienzufuhr die Lebenspanne um das Doppelte bis Dreifache verlängern. Dass dies auch die Lebenserwartung des Menschen ausdehnt, ist zwar nicht gesichert.

Trotzdem gehen die Forscher unter Verweis auf Tierstudien zumindest davon aus, dass man im Alter länger gesund bleibt.