Rezepte

Zucchini-Zuckerschoten-Gratin mit Ziegenkäse-Kruste

Foto:
gesund & aktiv - Kochen
Zutaten: 
80 g Käse (Ziege)
40 g Sahne
50 g Joghurt (Ziege)
2 Stück Ei
2 Stück Zwiebel (rot)
250 g Zucchini
150 g Zuckerschote
1 Zehe Knoblauch
1 Stück Knäckebrot (Dinkel)
40 g Schnittlauch
40 g Petersilie (glatt)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Muskatnuss
1 Esslöffel Olivenöl

1

Zwiebeln schälen, halbieren und mittelgroß würfeln. Zucchini waschen und vierteln, in dünne Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken.Zwiebelwürfel in einer Pfanne mit Olivenöl glasig schwitzen. Dann die Zucchini und den fein gewürfelten Knoblauch – besonders junger Knoblauch passt feinwürzig zu dem Gericht – dazugeben und andünsten. Kurz vor dem Ende des Garprozesses die Zuckerschoten unterrühren, Pfanne vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.

2

In der Zwischenzeit verschlägt man die Sahne, den Joghurt und die Eier zu einer gleichmäßigen Masse. Schnittlauch mit der Küchenschere in kleine Röllchen schneiden und die Petersilie fein hacken. Beides unter die Masse rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Das abgekühlte Gemüse in eine geeignete Auflaufform füllen und die Ei-Joghurt-Sahne-Masse darübergießen. Knäckebrot in eine Frischhaltefolie legen und mit der Teigrolle zu Krümeln zerdrücken. Den Ziegenparmesan mit einer Käsereibe fein raspeln. In einer Schüssel Knäckebrotkrümel mit dem Ziegenkäse vermengen und gleichmäßig über die Auflaufform verteilen.

3

Alles bei 170 °C für 25–30 Minuten auf der mittleren Schiene im Backofen garen, bis die Käsekruste goldbraun ist. Der Auflauf kann in der Schale serviert werden oder auf einem Teller mit Blattsalat.

Rezeptvariation: 
Anstatt Zucchini können Sie Brokkoli einsetzen.
gesund + aktiv informiert: 

Zuckerschoten zeichnen sich durch einen besonders hohen Gehalt an Ballaststoffen, Vitamin C und den Nervenvitaminen aus der B-Gruppe aus. Außerdem verjüngen sie die Körperzellen, straffen das Bindegewebe, kräftigen die Haarwurzeln und sorgen für mehr Vitalität.