Rezepte

Linsen-Taler mit Joghurt-Limetten-Dipp

Foto:
Fotolia
Zutaten: 
70 g Linsen (rot)
400 ml Gemüsebrühe
1 Teelöffel Kurkuma
1 Stück Zwiebel
1 Stück Ei
1/2 Teelöffel Kreuzkümmel (Kumin)
2 Prisen Salz
2 Prisen Pfeffer
1 Zehe Knoblauch
1 Esslöffel Kokosöl
1 Teelöffel Sesamsamen
1 Stück Limette
1 Stängel Minze (grün)
100 g Joghurt (Ziege)
1 Teelöffel Olivenöl

1

Linsen zusammen mit Gemüsebrühe in einen Topf geben und aufkochen. Bei geringerer Hitze für ca. 10 - 12 Minuten köcheln lassen. Gegebenenfalls Wasser hinzu geben. Mit Kurkuma würzen.

2

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In einer Pfanne mit etwas Öl anschwitzen.

3

Linsen, Zwiebelstückchen, Ei und Gewürze gut vermengen. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

4

Mit zwei Esslöffeln oder angefeuchteten Händen kleine Bällchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

5

Die Bällchen mit etwas Öl bestreichen und für 20 - 25 Minuten backen.

6

Für den Dipp zunächst die Sesamsamen in einer Pfanne ohne Öl rösten und abkühlen lassen.

7

Die Limette heiß abspülen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Die Blätter der Minze fein hacken. Den Joghurt mit Sesam, Limettenabrieb und -saft, sowie Minze und Olivenöl gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz ziehen lassen und dann mit den Linsenbällchen servieren.

Rezeptvariation: 
Statt roter Linsen eignen sich auch Kichererbsen für dieses Rezept.
gesund + aktiv informiert: 

Rote Linsen müssen nicht eingeweicht werden und garen sehr schnell. Gerade für Vegetarier sind sie besonders wertvoll, da sie viel Eisen enthalten.