Bärlauch-Spargel-Gratin mit Ziegenkäse

1

Den Spargel schälen und 1-3 cm der holzigen Enden abschneiden. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen. Mit etwas geschmolzener Butter übergießen. Bei 180 °C für 30-40 Minuten backen. Nach der Hälfte der Garzeit den Spargel mit einer Alufolie abdecken - ansonsten wird er zu dunkel. Das Backen hat im Gegensatz zum Kochen den Vorteil, dass der Spargel einen schönen Biss behält und weniger an Aroma verliert.

2

Eine Auflaufform mit dem Rest der geschmolzenen Butter einfetten und den Spargel hinein legen. In einem Gefäß 50 g Ziegenkäse, Créme Fraîche, Gemüsebrühe und den zuvor gehackten Bärlauch verrühren. Mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

3

Die Mischung über den Spargel gießen und den restlichen Ziegenkäse im Stück oder als kleine Flocken darüber geben. Im vorgeheizten Ofen bei Oberhitze für ca. 7 Minuten gratinieren.

Rezeptvariation: 
Wer mag, kann für einen würzigeren Geschmack etwas Rinderschinken kurz vor Ende der Garzeit zu dem Gericht geben.
gesund & aktiv informiert: 

Die in Bärlauch enthaltenen Senfölglykoside regen den Appetit an und stimulieren die Bildung von Verdauungssäften. Zudem wird die Darmflora positiv beeinflusst.