Rezepte

Putenrouladen mit Pfannengemüse

Zutaten: 
65 g Putenbrust
1 Scheibe Putenbrust-Aufschnitt
10 g Mandel
1 Stück Zwiebel
100 g Möhre
100 g Staudensellerie
50 g Zucchini
1 Teelöffel Butterschmalz
75 ml Rotwein
60 g Gemüsebrühe
1 Teelöffel Senf
1/2 Esslöffel Ajvar
1 Stück Lorbeerblatt
1 Stängel Thymian
1 Prise Paprikapulver
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer

1

Zwiebeln schälen, eine Zwiebelhälfte in kleine Würfel und den Rest in Spalten schneiden. Die Zwiebelwürfel mit et- was Butterschmalz in einer Pfanne glasig dünsten, dann zur Seite stellen. Anschließend die Mandeln kurz in der Pfanne rösten und zu den Zwiebeln geben. Möhren, Selle- rie und Zucchini putzen und zu feinen Stiften verarbeiten.

2

Das Fleisch salzen und pfeffern, von einer Seite mit Senf bestreichen. Dann mit dem Aufschnitt belegen und etwas von den Gemüsestiften an den Rand legen. Vor dem Gemüse je eine Hälfte der Zwiebel-Mandel-Masse verteilen. Alles fest einrollen und mit Küchengarn oder Zahnstochern fixieren.

3

Die restlichen Gemüsestifte mit Butterschmalz in einem Topf anschmoren. Wird das Gemüse weich, die Zwiebelspalten hinzugeben. Nach 3–4 Minuten die Rouladen mit anbraten und wieder herausnehmen. Das Paprikapüree mit dem Gemüse vermischen. Nach 10–20 Sekunden mit Rotwein ablöschen und kurz einkochen. Fleisch wieder in den Bräter legen und mit Brühe auffüllen. Alles kurz aufkochen. Nun den Bräter in den Backofen stellen. Fleisch und Gemüse bei 150–160°C für 70–80 Minuten schmoren. Rouladen gelegentlich wenden. Ist zu wenig Flüssigkeit im Bräter, mit Tafelwasser auffüllen. Nach 50 Minuten die Thymianzweige beilegen und am Ende wieder entfernen. Schmorgemüse auf einen Teller geben und die in Scheiben geschnittene Roulade daneben anrichten.

Rezeptvariation: 
Putenbrust und Gemüsebrühe können gegen Rinderfilet und Rinderfond ausgetauscht werden. Anstelle der passierten Paprika (Ajvar) eignet sich auch Tomatenmark.