Erfolgsgeschichten

Diabetes: „Keine Insulinspritzen dank individueller Ernährung“

Günther Wurth erzählt seine persönliche Geschichte

„Als der Arzt mir mitteilte, dass ich wahrscheinlich Insulin spritzen müsse, ist für mich eine Welt zusammengebrochen. Mir ein Leben lang mehrmals täglich eine Insulindosis verpassen - das wollte ich keinesfalls!

März 2012: Drei Tabletten reichten nicht mehr aus

Obwohl ich jahrelang dreimal täglich meine Tabletten einnahm, waren meine Blutzuckerwerte plötzlich zu hoch. Verflixt, dachte ich, es muss doch eine andere Möglichkeit geben, als Insulin zu spritzen.

Wie der Zufall es wollte, sprang mir im Januar 2012 dann die große Anzeige in der Zeitung ins Auge: Zur Neueröffnung ihrer Praxis in Offenburg veranstaltete die Heilpraktikerin Isabella Dumlu einen Tag der offenen Tür. Vielleicht kann mir diese Frau auf alternativem Weg helfen? Neugierig und voller Hoffnung besuchte ich Frau Dumlu und verließ die Praxis mit umfangreichem Informationsmaterial. Gleichzeitig hatte ich einen ersten Termin vereinbart:
Anhand einer Irisdiagnostik stellte sich dabei heraus: Mein Körper war völlig übersäuert - aha, das war also die Ursache für meine Antriebsschwäche und die permanente Müdigkeit. Die anschließende Vital- und Stoffwechselanalyse von gesund & aktiv brachte weitere, sehr wichtige Erkenntnisse: Kohlenhydrat-Bomben wie Nudeln, Kartoffeln und Brot sind Gift für Diabetiker - und genau diese Nahrungsmittel bestimmten meinen täglichen Speiseplan!

Nahrungsmittel als Zuckersenker

Frau Dumlu überreichte mir schließlich eine umfangreiche Mappe mit meinen persönlichen Auswertungen und interessantem Hintergrundwissen. Beim ersten Blick auf meinen individuellen Ernährungsplan, der anhand von 42 Laborwerten und meiner Blutgruppe erstellt wurde, habe ich natürlich meine heißgeliebten Nudeln, die Kartoffeln und das Brot vermisst. Aber die Angst vor der Insulinspritze saß mir im Nacken - also verbannte ich die ungesunden Essgewohnheiten, und Frau Dumlu versicherte mir ohnehin, mein Geschmack werde sich ändern. Recht hatte sie!

Juni 2012: Heute genügt mir eine Tablette am Tag

Fest steht: Dank gesund & aktiv und natürlich Frau Dumlu habe ich nach nur neun Wochen mein Hauptziel erreicht: Die Blutzuckerwerte haben sich derart verbessert, dass ich nicht nur der Insulinspritze entkommen bin, sondern statt drei Tabletten nur noch eine täglich benötige. Durch die Ernährungsumstellung ließ sich aber nicht nur der Zucker zurückdrängen: Gleichzeitig habe ich sechs Kilo abgenommen und fühle mich frisch, fit und gesund!
Aufgrund meiner persönlichen Erfahrung kann ich nur jedem Diabetiker raten, aktiv gegen seine Krankheit vorzugehen und seinen Lebensstil zu ändern. Mich hat die Ernährungsumstellung nach der gesund & aktiv-Methode jedenfalls vor dem Insulinspritzen bewahrt.“

Behandelnder Therapeut

Isabella Obert

Naturheilpraxis-Ortenau
Schillerstr. 17
77654 Offenburg
Deutschland
Telefon: 
0781 97059259